|
|
|
|
|
|
Bildungsgemeinschaft
VS
Hort

ANKÜNDIGUNGEN:

Mi, 6. Juli: Schulfest
(16 – 19 Uhr)

 

 

Physik und Chemie zu Hause – Wirklich? – Aber wo? – Und wie?

Dass Physik und Chemie nicht nur theoretische, vielleicht ein wenig unliebsame Unterrichtsfächer in der Schule sind, sondern unser aller Leben bestimmen und wir in unserem Alltag immer mit diesen zwei Wissenschaften zu tun haben, zeigte sich in den Arbeitsaufträgen, welche die Schülerinnen und Schüler der Mittelschule St. Anna für den ausgelagerten Unterricht erhielten.
So zum Beispiel das Phänomen der Reibung zu Hause unter die Lupe genommen werden: Warum bewegen sich manche Körper schneller, warum langsamer?
Auch Hebel, Flaschenzüge und Schaukeln wurden zu Hause gesucht und gefunden.
Magnetismus ist ebenfalls ein wichtiger Begleiter – denken wir hier nur an den Kompass, das Erdmagnetfeld oder das Phänomen des Elektromagnetismus z.B. bei der Hausglocke!
Nachdem elektrischer Strom gerade in Zeiten des Homeschoolings ein wichtiger Begleiter zur Verwendung von Laptops, Handys, Druckern und ähnlichen Geräten ist, durfte auch dieses Thema und dessen Aufbereitung nicht fehlen.
Chromatografie? – Seltsames Wort – doch wenn man weiß, was es ist und wie es funktioniert, fällt auch der Versuch dazu nicht schwer: Einfach einen Kaffeefilter nehmen, mit Filzstiften eine Linie ziehen und zuschauen, wie Wasser als Laufmittel die Farbe des Stiftes in viele Einzelfarben zerlegt.
Neben forschendem, aktivem Tun zu Hause wurden die Ergebnisse natürlich auch in Form von Versuchsprotokollen, Mindmaps und Plakaten verschriftlicht, denn auch das gehört zum wissenschaftlichen Arbeiten dazu.
Erstaunlich, wie viel Physik und Chemie uns im täglichen Leben begegnet!

(Bilder zum Vergrößern anklicken)