|
|
|
|
|
|
Bildungsgemeinschaft
VS
Hort

Do, 26.04.2018:
Elternsprechtag

Schularbeitentermine des
2. Semesters >>>

Schwerpunktschule für Informationstechnologien und Mediendesign

Ziel ist es, unseren Schülerinnen und Schülern einen verantwortungsvollen Umgang mit den modernen Informationstechnologien zu vermitteln.

Dabei werden keine „Freaks“ ausgebildet. Vielmehr soll ein Bewusstsein entwickelt werden, den Computer als Hilfswerkzeug bei der Wissensvermittlung und Informationsbeschaffung einzusetzen.

EDV-Stunden für alle – Unterrichtsprinzip Informatik

Eine Wochenstunde Informatik von der ersten bis zur vierten Klasse.

In den ersten beiden Jahren sollen Grundfertigkeiten, Denk- und Ordnungsstrukturen sowie das Nutzen von Standardsoftware erlernt werden.

Wesentlich ist uns der Präsentationsbereich. Schüler sollen ihr Wissen mit modernen technischen Hilfsmitteln (MS PowerPoint, Internetseiten, Vortrag mit Beamer …) darbieten können.

Ab der dritten Klasse besteht die Möglichkeit, Prüfungen zum Europäischen Computerführerschein (= ECDL) abzulegen. Unsere Schule ist selbst zertifiziertes Testcenter. Es können daher die Prüfungen bei uns abgelegt werden.
Wer den ECDL absolvieren möchte, muss in der dritten und vierten Klasse die unverbindliche Übung „ECDL“ besuchen.

In der vierten Klasse kommt der Bereich Mediendesign dazu. Unsere Schüler lernen „Kreatives Gestalten“ am PC, u. a. digitalen Videoschnitt. Filme vom Schikurs und der Wienwoche werden selbst digital geschnitten, montiert und mit Hintergrundmusik versehen. Der Unterricht findet vermehrt in Form von Workshops und Projektarbeiten statt.

Unsere technischen Voraussetzungen:

Alle Klassen sind mit 15 Computern ausgestattet.
Weiters stehen noch zwei Räume mit je 15 Computern zur Verfügung, ein Raum ist mit einer elektronischen Tafel ausgestattet. Alle Geräte sind am schulinternen Netzwerk angeschlossen. Die Internetverbindung ist sehr leistungsfähig, da unsere Schule über einen Glasfaseranschluss verfügt.

Der Computer wird regelmäßig als Hilfswerkzeug im Unterricht verwendet. So werden beispielsweise Aufgaben in Mathematik mithilfe eines Tabellenkalkulationsprogramms gelöst, in Realiengegenständen wird recherchiert, und Projektarbeiten werden mithilfe moderner Präsentationstechnik dargestellt.

Durch das Unterrichtsprinzip Informatik wird der Computer selbstverständliches Hilfswerkzeug.

Neu an unserer Schule ist in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium das Netbookprojekt, bei dem im Bereich Physik für den Unterricht ab sofort auch Netbooks zur Verfügung stehen.

Zusätzlich zu den PCs können im Unterricht auch iPads herangezogen werden.

Seit dem Schuljahr 2014/15 verfügen wir in der Bibliothek auch über E-Books.

ECDL >>>